Neue Wohngruppe auf dem Lewenberg

Neue Wohngruppe auf dem Lewenberg

In der Weihnachtszeit war für Silke Schönrock und ihr Team in diesem Jahr besonders viel zu tun: Neben den Vorbereitungen des Festes für die Kinder in den verschiedenen Wohngruppen, musste auch der Umzug auf den Lewenberg organisiert werden.

„Wir haben den Umzug gut über die Bühne gebracht“, so Silke Schönrock, die Abteilungsleiterin des Kinder- und Jugendbereiches der SOZIUS gGmbH. „Es ist gar nicht so einfach, zuerst mit den Kindern und dann noch mit dem Büro umzuziehen“, lachte sie. Eine Wohngruppe des Demmlerhauses ist vom Obotritenring kurz vor Weihnachten in ein kleines gemütliches Häuschen auf dem Lewenberg gezogen, die Abteilungsleitung und Fachberatung des Kinder- und Jugendbereiches folgt noch in diesem Monat. „Wir hatten im Dezember tolle Unterstützung beim Umzug: der Round-Table Club hat uns so kurz vor dem Fest dabei geholfen, alle Möbel aufzubauen“, berichtete sie weiter. Steffi Wendt arbeitete bislang im Demmlerhaus und wird nun Teamleiterin der neuen Wohngruppe. „Ich arbeite hier eine Woche und habe dann zwei Wochen frei“, so die 27-jährige. Dieses Konzept beinhaltet eine alternierend innewohnende Betreuung, das heißt, dass die Kinder und Jugendlichen in einer kleinen Gruppe familienähnlich wohnen und rund um die Uhr eine Bezugsperson vor Ort ist. „Bei unseren Mitarbeitern ist das Konzept beliebt, weil das Arbeitszeitmodell attraktiv ist, gerade für junge Menschen“, so Silke Schönrock.
Für das nächste Jahr ist auch wieder viel geplant: Eine Reittherapie steht auf der Liste und es soll im Sommer mit den Kindern zum Klettern gehen. Bei der Gelegenheit möchte sie sich für die gute Zusammenarbeit bei den Jugendämtern bedanken und außerdem bei allen großen und kleinen Unterstützern, die dem Kinder- und Jugendbereich unter die Arme greifen. „Vielen Dank für die großen und kleinen Spenden, von selbstgestrickten Socken bis zu großzügigen Spenden für Freizeitaktivitäten und schöne Erlebnisse. Im letzten Jahr konnten wir davon zu dem Musical „Aladdin“ oder in den Hagenbecker Tierpark fahren.“ Es sollen möglichst viele Wünsche erfüllt werden und für diese „Extras“ werden die Spenden eingesetzt. „Ich möchte mich mit einem Zitat von Humboldt bei Sponsoren, Mitarbeitern, deren Familien und bei allen Kooperationspartnern bedanken: „Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“, so Schönrock.

Zurück

Ansprechpartner

Franziska Hain
Wismarsche Straße 298
19055 Schwerin

Tel.:   +49 (385) 30 30 808
Fax:   +49 (385) 30 30 809

Eine E-Mail schreiben